„Süchtig“

Track 08 [4:04] auf dem SOLO Debut-Album "Deine Welt"

„... die schönste Droge von allen... die Liebe!“

Text:
Susanne Gosch
Musik:
Susanne Gosch & Erich Gosch

Songtext

hör niemals auf, mich zu berühr´n
hör niemals auf, mich zu verführ´n
darf nicht dran denken
würde mich zu tode kränken

lass mich niemals hängen
würdest meine flügel versengen
lebendig würde ich verglüh´n
wie eine feuerblume blüh´n

denn ich bin süchtig nach den augenblicken
bin nahe dran, gleich zu ersticken
ich bin süchtig, will nicht auf entzug
bist meine droge — du tust mir gut

nur du sollst mich retten
befrei´ mich von meinen ketten
trag´ mich soweit, wohin du willst
solang´ du nur mein verlangen stillst

nur du kannst mich bewahren
bis zu den sternen mit mir fahr´n
den großen wagen blitzen seh´n
die milchstraße entlang geh´n

denn ich bin süchtig nach den augenblicken
bin nahe dran, gleich zu ersticken
ich bin süchtig, will nicht auf entzug
bist meine droge — du tust mir gut

hab´ endlich wieder grünes licht
ganz hemmungslos — kein verzicht
verliebt bis über beide ohren
fühl´ ich es in allen poren
fühl´ ich es in allen poren

denn ich bin süchtig nach den augenblicken
bin nahe dran, gleich zu ersticken
ich bin süchtig, will nicht auf entzug
bleibst meine droge - du tust mir so gut

© Copyright 2003-2015 Susanne & Erich Gosch GnbR | E-Mail: | Mobil: +43 664 4213061

SOLO — Lieder für Herz und Seele.